• Germany/Europe English (UK) Germany France
  • North America America
  • Asia English (UK) China

Bearbeitungsempfehlungen - Fräsen

Der größte Teil der Kunststoffe ist gut zerspanbar. Je nach Kunststoffart gibt es verschiedene Details zu berücksichtigen.

Beim Fräsen führt das Werkzeug (mit hoher Drehzahl) die kreisförmige Schnittbewegung aus. Und die Vorschubbewegung erfolgt quer zur Drehachse durch das Werkstück. Aufgrund der ständigen Schnittunterbrechung entstehen kommaförmige Späne. Das Fräsen zählt zu den mehrschneidigen Spanverfahren. Man unterscheidet zwischen dem Planfräsen (Stirnfräsen) und dem Umfangsfräsen (Walzenfräsen).

Bearbeitungsempfehlungen:

bearbeitungsrichtlinien-fraesen
Der Vorschub kann bis 0,5 mm/Zahn betragen.
 v
 FreiwinkelSpanwinkelSchnittgeschw. in m/min
PVC 5-10 0-15 1000
PP,PE-HD 10-20 5-15 250-500
ABS 5-10 0-10 300-500
PMMA 2-10 2-10 2000
PVDF 5-15 5-15 250-500
PET 5-15 0-15 bis1000
POM 5-15 5-15 250-500
E-CTFE 10-20 5-15 250-500
PC 5-20 5-15 250-350
PEEK 5-15 5-15 180-230
PSU 10-20 5-15 200
PEI 10-20 5-15 200
GF/mod 15-30 6-10 80-100

Hinweise:

  • Hartmetallwerkzeuge müssen zum Teil auf 120 °C vorgewärmt werden
  • Bei Flüssigkeitskühlung nur reines Wasser verwenden (Spannungsrißbildung möglich)
  • Amorphe Materialien sollten zwischengetempert werden (keine ölhaltigen Kühlmittel einsetzen)

PRODUKTSUCHE LAGERWARE

Round Rods Pipes Sheets Profiles

Newsletter